Glossar

Aus c't-Bot Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

A

ATmega32

8-Bit RISC Mikrocontroller aus der AVR Serie der Firma Atmel. Bildet das Herzstück des c't-Bots.

ATmega644

Neuerer 8-Bit RISC Mikrocontroller aus der AVR Serie der Firma Atmel. Pinkompatibel zum ATmega32 aber mit doppeltem Speicher ausgerüstet.

AVR

8-Bit RISC Mikrocontroller Serie der Firma Atmel. Laut Aussage von Atmel bedeutet AVR gar nichts. Manchmal ist zu lesen das der Name AVR "Advanced Virtual RISC" bedeutet, oder auf die beiden Erfinder Alf Egin Bogen und Vegard Wollan zurückgehen "Alf Vegard RISC" soll.

C

CNY70

Reflex-Opto-Koppler. Beim c't-Bot werden CNY70 als Liniensensor, Radencoder, Absturzdetektor und als Klappensensor eingesetzt.

D

DSP

Prozessor der auf die Verarbeitung digital gewandelter Analogsignale spezialisiert ist. Abkürzung für "Digital Signal Processing" oder auch "Digital Signal Processor", übersetzt bedeutet das Digitale Signalverarbeitung bzw. Digitaler Signal Prozessor. Siehe auch Wikipedia

F

FET

Ein unipolarer Transistor. FET ist eine Abkürzung für "Field Effect Transistor". Übersetzt bedeutet das Feldeffekttransistor. Beim c't-Bot werden mehrere BS250 P-Kanal FETs zum enablen/disablen von Schaltungsteilen eingesetzt. Näheres zu FETs unter Wikipedia.

G

GP2D12

Optischer Distanzsensor der Firma Sharp. 2 GP2D12 bilden die Abstandssensoren des c't-Bots.

I

I2C

Ein von Philips entwickelter serieller Kommunikationsbus. I2C wird "I-Quadrat-C" bzw. "I-square-C" ausgesprochen und bedeuted "Inter-Integrated Circuit". Der I2C Bus ist ein 2-Draht-Bus, d.h. es werden lediglich 2 Prozessor Ports benötigt, SDA (Data) und SCL (Clock). Der maximale Datentakt beträgt 100kHz im Standard Mode, bzw. 400kHz im Fast Mode. Der AVR unterstützt I2C per Hardware durch sein TWI Interface.

ISP

Programmierschnittstelle für Prozessoren. ISP ist eine Abkürzung für "In System Programming" oder "In System Programmer". Durch eine relativ einfache Zusatzhardware ist es möglich, den Mikrocontrollers im System (d.h. auf der Platine) zu programmieren.

IS471F

Optischer Näherungsschalter der Firma Sharp. Einsatz in Robotern oft als einfacher Kollisionssensor. Beim c't-Bot wird er als Lichtschranke für das Transportfach eigesetzt.

L

L293D

4-fach Halb-H-Brücken Treiber. Gängiges Motortreiber-IC für 2 Getriebemotoren bzw. einen Schrittmotor. Sehr beliebt für kleinere Roboter.

LDR

Ein Fotowiderstand. Abkürzung für "Light Dependent Resistor"", übersetzt bedeutet dies Lichtempfindlicher Widerstand. Der Fotowiderstand ändert mit der Stärke des einfallenden Lichtes seinen Widerstand. Wird beim c't-Bot als Lichtsensor verwendet.

R

RISC

Eine Prozessor Architektur. RISC ist eine Abkürzung für "Reduced Instruction Set Computing". Übersetzt bedeutet dies etwa Rechnen mit reduziertem Befehlssatz. Beispiele für RISC Prozessoren sind die Atmel AVR Reihe sowie MIPS.

S

SPI

Ein von der Firma Motorola entwickleter synchroner serieller Bus. SPI ist eine Abkürzung für "Serial Peripheral Interface". Es werden mind. 3 Ports benötigt, SDO (Data Out) bzw MOSI, SDI (Data In) bzw. MISO und SCLK (Datentakt) und ggf. ein oder mehrere Chip Select Signale. Näheres unter Wikipedia.

T

TWI

TWI bedeutet "Two Wire Interface" und ist die Bezeichnung von Atmel für I2C.

U

UART

UART nennt man ein Kommunikationsmodul eines Prozessors. UART ist eine Abkürzung für "Universal Asynchron Receiver Transmitter". Übersetzt bedeutet das Universeller asynchroner Empfänger und Sender. Die Datenübertragung erfolgt seriell. Asnchron bedeutet, es wird kein Takt mitübertragen, Der Empfänger muß anhand der Daten den Takt rückgewinnen. Typische Anwendung einer UART ist z.B. die RS232 Schnittstelle.

USB

USB ist eine Abkürzung für "Universal Serial Bus". Ein Bussystem zur Anbindung von Peripherie Geräten an einen Computer. USB ersetzt nach und nach ältere Schnittstellen und Bussysteme wie RS232, LPT. Siehe auch USB-Modul.