Zusammenbau

Aus c't-Bot Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Verkabelung des Bots

Verkabeln der linken und rechten Sensorplatinen

Zuerst betrachten wir die linke Platine (vom Bot aus gesehen). Wenn man die Distanzsensoren verbinden will, muss man den Stecker zuerst mit dem roten Kabel nach oben in den Anschluss stecken. Auf der Platine muss das rote Kabel an Pin3 von J103 eingelötet werden. Danach folgen braun und schwarz auf Pin2 und Pin1 (eckiges Lötpad). Pin3 ist am weitesten vom Aluträger entfernt. Auf der rechten Seite (vom Bot aus gesehen) ist das ganze genau andersrum. Hier sitzt das schwarze Kabel ganz oben und auf Pin1 auf J104 (eckiges Lötpad). Auf Pin2 und Pin3 folgen dann Braun und Rot. Auch hier ist Pin3 am weitesten vom Aluträger entfernt.

Als Anmerkung: Zum besseren Sitz der Stecker ist es empfehlenswert die Kabel genau spiegelverkehrt in den Anschluss einzustecken, da so die Stecker besser halten - die Verkabelung muss dann natürlich entsprechend verdreht werden (links <-> rechts).

Achtung: Das Gehäuse der Distanzsensoren ist leitfähig. Deshalb unbedingt jeden Kontakt des Gehäuses mit den Sensorplatinen vermeiden. Sonst liefern die Sensoren keine brauchbaren Werte. Am besten ein Stück Plastik-Folie in der Größe der Sensorplatine zwischen Sensorplatine und Aluträger klemmen.

Distanzsensor Verkabelung.
Posted by marvin

Als nächstes betrachten wir die Stecker für ST8 und ST9. Diese werden im ZickZack-Verfahren an J101 bzw. J102 angelötet. Hierbei ist das Zickzack verfahren so zu verstehen, dass (im Regelfall) das schwarze Kabel (Pin1 am Stecker) an den Pin1 am J101 bzw. J102 eingelötet wird. Danach folgt das nachste Kabel in der unteren Reihe von J101 bzw. J102. Somit ergibt das einen Anschluss, dass in einer Reihe entweder nur "gerade" oder "ungerade" Kabel angelötet sind oder anders ausgedrückt: Es werden Pärchen von immer Zwei nebeneinanderliegenden Kabeln am Stecker gebildet, die dann in einer Spalte am entsprechenden J-Anschluss angelötet werden.

Achtung: Die Farbe der Drähte ist von Version zu Version unterschiedlich! Deshalb nicht blind auf die Bilder vertrauen.

Drahtfarben.
Posted by rlishere
Alternative Drahtfarben.
Posted by asujata

Im allgemeinen Fall befinden sich also schwarz, rot, gelb, blau, grau und braun, orange, grün, violett und weiß in einer Reihe.

Bild2.JPG
Bild3.JPG
im Bild ist ein Kondensator zusehen, der nicht Original ist
im Bild ist ein Kondensator zusehen, der nicht Original ist


Verkabeln der Mausplatine

Das gleiche ZickZack-Schema wie bereits erwähnt gilt auch beim Anschluss der Mausplatine an den ST7. Wieder ist das schwarze Kabel Pin1 und es werden mit den gleichen Gruppierungen alle Kabel an J1 eingelötet.


Verkabel des Akkupack

Die Erfahrung hat bei mir ergeben, dass Fehler in der Spannungsversorgung durchaus am Akkuhalter bzw. an der inneren Verbindung der beiden Glieder liegen können. Bei mir habe ich das Akkupack mit Kabeln einfach in Reihe verbunden, ohne die Lötlaschen zu verwenden. Das braune Kabel symbolisiert hierbei den Pluspol der Akkureihe und wird mit dem Stecker an ST1 eingesteckt.

Kabel akku.JPG
Batteriefach.
Posted by marvin


Verkabeln der Motoren

Zum Verkabeln der Motoren werden jeweils die braunen Kabel der zwei-Adrigen Stecker an den Pluspol und die schwarzen an den Minuspol der Motoren angelötet und mit den jeweiligen Steckern ST2 und ST3 verbunden.


Verkabeln des Displays

Da Pin1 am Stecker des Bots für das Display (ST4) mit einem Pfeil markiert ist, ist diese Verkabelung ganz einfach. Der Rote Anschluss am Kabel entspricht vorzugsweiße Pin1 und wird damit auch einfach an Pin 1 des Displays gelötet. Die weiteren Kabel folgen einfach der Reihe nach. Es sei empfohlen die Kabel von unten über das Loch anzulöten, und nicht von oben auf die Markierungen, da die Kabel so besser vor Beschädigung geschützt sind.

Ebenfalls sei hier darauf hingewiesen, dass das Display in den meisten Fällen nicht defekt ist. Auch eine falsche Verkabelung kann ausgeschlossen werden. Um was auf dem Display erkennen zu können muss mit Hilfe des Potentiometers Pot1 eine Spannung von ca. einem halben Volt eingestellt werden. Auch die Kontrolle der Drehrichtung am Poti ist dabei wichtig.

Wer in die falsche Richtung dreht, sieht auch nicht mehr :-D

Kabel display new1.jpg
Kabel display new2.jpg
Kabel display new4.jpg
Kabel display new3.jpg

Weblinks